„Moby-Dick“ beim marebuchverlag

Moby-Dick beim marebuchverlagIst das nicht schön? Jetzt gibt es die wunderbare Friedhelm Rathjen-Übersetzung von Melvilles „Moby-Dick“ auch im „normalen“ Buchhandel dank marebuch! Man muß also nicht mehr bei Zweitausendeins ordern. Ein bisschen schade (für nicht Hörbuch-Hörer) ist, dass es sie bloß in Kombination mit 2 MP3-CDs gibt, auf denen Christian Brückner das Buch liest. Was dann zum stolzen Preis von 69,90 € führt. (Immerhin günstiger als beides einzeln bei Zweitausendeins). Aber dafür bekommt man halt ein richtig tolles Buch (mit den Illustrationen von Rockwell Kent und einigem an „Mehrwert“, z.B. einem Auszug aus Owen Chases „Bericht vom Schiffbruch des Walfängers Essex“ und Melvilles Notizen zu diesem Bericht, diversen Briefe Melvilles und auch mit dem Essay „Die Arbeit des Wals“ von Jean-Pierre Lefebvre…) & ein bestimmt ebenso tolles Hörbuch…

Noch ein bisschen (verdiente!) Lobhudelei gibt’s von den Profis für Moby-Dick hier… (Besser spät als nie!)

2 Gedanken zu “„Moby-Dick“ beim marebuchverlag”

  1. Für Buchhändlerbegriffe mag das spät sein, aber es ist ja ein Stück fürs Leben. Was sind da drei Wochen hin oder her.

    Was natürlich eine Ausrede ist: Mich hat sogar der Herausgeber höchstpersönlich drauf hingewiesen: Norbert Wehr, der vom „Schreibheft“, musste mir diesen Sommer versagen, mir seine melvillethematischen Schreibhefte 37 und 57 zu schicken, weil die vergriffen sind. Zum Trost hat er auf Rathjen + CDs verwiesen, das bei Mare anstand.

    Was mich daran erinnert, die Schreibhefte 37, 53, 57 und 58, die alle zumindest teilweise von Melville handeln, in der Bücherei aufzutreiben…

    Fan-Link: http://www.schreibheft.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.