WordPress-Themes, Webdesign & der EeePC

EeePC-friendlyWie der ein oder andere vielleicht bemerkt hat, habe ich in den letzten Tagen ein wenig mit dem Erscheinungsbild meiner Seite gespielt. Das hat folgenden Hintergrund: im Januar (aktuell am 24.1.) soll in Deutschland der Asus EeePC ausgeliefert werden. Meiner bescheidenen Meinung nach ein Geschenk des Himmels für alle Blogger. Der EeePC (für alle, die es noch nicht wissen) ist ein superkompaktes, superpreiswertes Subnotebook. Der Preis soll in Deutschland bei 299,- € liegen! Dafür bekommt man einen vollwertigen Rechner mit Linux-Betriebssystem und allen notwendigen Programmen. (Eine „Simulation“ findet man auf dieser Website.) Zwei Haken hat das Ding: zum einen hat der EeePC keine Festplatte, sondern nur 4GB Flash-Speicher (wovon mehr als die Hälfte für die vorinstallierten Programme draufgeht), zum anderen nur ein 7″-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Das mit dem Speicher finde ich nicht so dramatisch, ich will ja keine Datenmengen darauf speichern, ich will ihn zum bloggen nutzen. Und das sollte man damit können, denn mit seinen kleinen Ausmaßen und dem geringen Gewicht könnte man ihn überall hin mitnehmen…

Das Display macht mir da schon größere Sorgen. Seiten, die eine maximale Breite von 800 Pixel haben, gibt es wenige. Wer sich das mal ansehen mag, der kann auf http://paulmaddox.net/eeeweb.html (inzwischen – 31.8.08 – offline!) testen, wie es sich mit einer solchen Auflösung surft. (Darauf achten, daß man das „http://“ bei der Adresseingabe nicht vergisst!) Das WordPress-Dashboard funktioniert dankenswerterweise ziemlich gut. Das brachte mich auf die Idee, meine eigene Seite auch so umzustellen, daß sie komplett in 800er-Breite passt. Die Lösung: ein Theme mit flexibler Breite. Und mit nur einer Leiste für Widgets, sonst sieht man bloss Widgets. Das sind leider nur 6 Themes. Und die sind – mit Verlaub – eher ein bisschen langweilig. Ich hab’s versucht! Aber es hat meinen eigenen Ansprüchen nicht genügt. Und die Besuchszahlen auf meiner Seite sind auch gesunken. Da gibt es einen Zusammenhang, glaube ich. Also wieder zurück zu Digg 3 Column. Da kann man sich einen schönen Header basteln, es ist übersichtlich und nett. Und auf dem EeePC kann man es auch nutzen. Geht halt die rechte Widget-Leiste unter. Wenn Asus den Kleinen ausliefert, werde ich nochmal ein bisschen umstrukturieren. EeePC-friendly…

Vielleicht setzt sich eines der CSS-Genies da draußen mal hin und baut ein schickes Theme, das auch auf dem EeePC schick aussieht? Wie wär’s…?

5 Gedanken zu “WordPress-Themes, Webdesign & der EeePC”

  1. Der 24. Januar wird übrigens von Asus nicht offiziell bestätigt und ist daher nicht mehr als neues Datum für den Verkaufsstart anzusehen. Ein neues hat Asus bisher nicht genannt, sondern nur so viel, dass die Presse eine Woche vorher darüber informiert werden soll.

  2. Eine nette Idee, so ein Mini-Notebook. Bei Apple kocht die Gerüchteküche ja auch in der Richtung herum … Aber die Bildschirmauflösung ist wirklich zum Weinen, vor allem dann, wenn man sie nicht verstellen kann … Was kann das Gerät eigentlich sonst noch? Ist ein DVD-Laufwerk dabei?

  3. Wenn man ein kleines Gerät haben will, dann muss man halt auch einen kleinen Bildschirm in Kauf nehmen… (Und: ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen VGA-Auflösung Standard war: 640×480!)
    Optische Laufwerke gibt es nicht. Zuviel Platz, zuviel Gewicht, zu hohe Kosten. Programme kommen übers Internet, USB-Anschluss oder Speicherkarte (Leser ist integriert). Es ist kein Ersatz für einen „echten“ PC – soll es aber auch nicht. Man kommt damit ins Internet (WLAN integriert) und kann praktisch überall arbeiten. Wie gesagt: für Blogger ideal…
    Offizielle Homepage: http://eeepc.asus.com/global/

  4. Ich erinnere mich an sowas auch noch, so isses nicht😉 … Trotzdem würde ich nur ungern auf so ne kleine Auflösung wieder zurückgehen müssen … Viele Seiten werden heute bereits auf 1024×768 als kleinste Auflösung erstellt (Ob das gut ist in Zeiten, wo PDAs & Co als Surfmaschinen wieder am Vormarsch sind, sei mal dahingestellt) … Egal, sollte das Gerät auch bei uns in Österreich rauskommen, werde ich es mir sicher mal ansehen, keine Frage.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.