Avatare, Zigarren und alte Autos…

Ich mit Zigarre…Was mein Avatar hier bei WordPress angeht, bin ich noch auf der Suche – das ändert sich schneller als das Design meines Blogs. Nun gerade habe ich ein Foto von mir, daß mich mit einer Zigarre zeigt. In Zeiten wie diesen, in denen Rauchen Teufelszeug ist, ist das – wie mir bestätigt wurde – mutig. Ich bin aber gar kein Raucher! Diese Zigarre diente lediglich zum Anzünden der Feuerwerks-Lunten an Sylvester. Das Bild finde ich cool. Das Zigarrenrauchen aber auch! Da mir bewußt ist, wie gesundheitsschädlich Rauchen ist, werde ich nicht damit anfangen – im Moment. In garnicht allzu langer Zeit werde ich fünfzig. Und dann werde ich anfangen, ab und an eine gute Zigarre zu rauchen. So ist der Plan.

Aber wird man im Jahr 2018 noch rauchen dürfen? Wird Tabak dann illegal sein? Schon heute gibt es Dinge, die ich als Junge oder junger Mann gerne getan oder gehabt hätte, die ich heute aber ablehne. Alte Autos zum Beispiel. Seitdem ich eine in einem Fantomas-Film gesehen habe, wollte ich immer mal eine Citroen DS besitzen. Selbst wenn ich das Geld hätte um eine zu kaufen und zu unterhalten – allein wegen der Spritfresserei und der Umweltschäden daraus würde ich’s nicht tun. Ähnlich das Fliegen. Im Grunde würde ich gerne mit meinen Kindern mal irgenwohin fliegen, einfach damit sie dieses Gefühl kennenlernen. Aber einfach irgendwohin fliegen? Und die Umwelt? Nein, lieber doch nicht. Ein ganz kleines Beispiel: Thunfisch. Ich liebe Thunfisch. Genau wie mein Sohn. Aber wir essen keinen mehr, die Gefahr der Überfischung und Ausrottung ist zu groß…

Bei vielen Menschen herrscht so eine Einstellung von „ein Thunfisch-Brötchen schadet dem Bestand ja nicht“ oder „wir fliegen doch ganz selten“ oder „mein anderes Auto braucht ja kaum Benzin“ – aber wenn natürlich alle so denken, dann wird es nix mit einer bewohnbaren Welt für unsere Enkel. (Und wenn es so rasant weitergeht, dann vielleicht nicht mal für uns im Rentenalter…)

Dennoch treibt das ganze seltsame Blüten – siehe Rauchen. Ich bin absolut dafür, ein Rauchverbot in Restaurants und öffentlichen Gebäuden zu verhängen. Ich hasse es, wenn ich irgendwo war und abends heimkomme und alle Klamotten stinken nach Qualm. Mal ganz abgesehen von gesundheitlichen Schäden. Aber: noch ist Rauchen nicht verboten! Man sollte niemanden schief ansehen, bloß weil er zuhausen auf dem Balkon raucht. Wenn das Rauchen wirklich so böse ist – dann sollte es verboten werden. (Ich weiß, die Tabakindustrie und all das – aber trotzdem!) Und solange es nicht verboten ist, ist es erlaubt und nichts sozialzersetzendes!

So. das mußte mal gesagt werden!

 

Hellboy smoking a cigar

 

3 Gedanken zu “Avatare, Zigarren und alte Autos…”

  1. Ich bin bekennender Zigarren- und Zigarilloraucher.
    In einem Restaurant empfinde ich es trotzdem als unverschämt, wenn sich da jemand ne Zigarre ansteckt.
    Ich rauche auch nicht, wenn Nichtraucher oder gar Kinder anwesend sind.
    Und Zuhause sowieso nicht.
    Und so eine affektierte CigarsLounge kann ich mir nicht vorstellen. Rauchen wollen bzw. Rauchen dürfen ist mittlerweil gar nicht mehr so einfach.

    Ja ja, auch der MarlboroMan ritt einsam durch die Gegend bevor ihn der Krebs dahin raffte…

  2. Um seine eigene, selbst bezahlte Atemluft zu verteidigen, kann man nur polemisch werden, Vernunftgründe für Rauchen gibt’s einfach nicht. Die Luft da draußen ist verdammt dünn geworden für meinesgleichen… Nicht mal der coole Zigarrenraucher Hellboy sieht besonders gesund aus😉

    Aber immerhin: Kein Auto, kein Fernseher, letzte Flugreise 1993, nur die Katze besteht noch auf Thunfisch.

  3. Hej Bruderherz!

    In den alten Unterlagen aus der Mottenkiste fand ich eine „Fest-Einteilung zur Feier des Allerhöchsten Geburtstages Seiner Majestät des Kaisers am Freitag, den 27. Januar 1911, abends 8 Uhr im Saale zum ´Gambrinus´ “ des Krieger-Vereins Deutsch-Avricourt. … und rate mal, was unten drunter steht unter all den Märschen und Liedern und (sehr schön) dem „Festprolog mit lebendem Bild (Germania)“?

    Da steht: „Es wird höflichst gebeten, während der Vorstellung das Rauchen zu unterlassen.“

    Das Ergebnis ist gleich, aber es klingt netter als das, was man heute so zu hören bekommt…

    P.S. das mit den Zigarren ist notiert – ich werde an Deinem 50. liefern ;o)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.