Nemesis – Data’s back?!

Brent Spiner als Nigel Fenway in “Nemesis”Am 3. März zeigte Pro7 die erste Folge der neuen „Mystery“-Serie Nemesis – Der Angriff. Einer der Darsteller ist Brent Spiner (als Dr. Nigel Fenway), bekannt vor allem als „Mr. Data“ aus Star Trek – The Next Generation. Trekkies werden sich erinnern, daß Mr. Data sein positronisches Leben aushauchte im (bislang) letzten Star Trek – Film: Nemesis. Nun kehrt er also zurück als Serienheld, und passenderweise heißt die Serie Nemesis. Da hatten die Marketing-Leute bei Pro7 eine tolle Idee, denn ich habe mir die Finger wundrecherchiert, aber nirgends konnte ich einen Hinweis darauf finden, warum die Serie den deutschen Titel Nemesis bekommen hat. Im Original (und fast überall auf der Welt) heißt sie Threshold. Auf der amerikanischen Homepage und im zugehörigen Writer’s Grotto – Blog gab’s auch keine Erwähnung des Begriffs Nemesis. Vielleicht gibt es ja im Verlauf der Serie einen Hinweis auf die deutsche Titelwahl…

Ganz kurz ein paar Worte zur Serie selbst, sofern man sie nach einer Folge überhaupt beurteilen kann: das macht sehr den Eindruck einer TV-Serie, die am Reißbrett entstanden ist.

  • Man nehme eine Gruppe von Menschen, die möglichst alle Geschmäcker abdecken. (Schöne Frau, cooler Geheimagent, nervöser Wissenschaftler, skurriler Wissenschaftler, zynischer Wissenschaftler…)
  • Man nehme eine (spätestens seit H.G. Wells „Krieg der Welten“ nicht mehr ganz) originelle Idee. (Außerirdische überfallen die Erde!)
  • Eine Prise Geheimnis, etwas Verschwörung, Mikrobiologie, Genetik, mehrdimensionale Physik, der ganze moderne wissenschaftliche Kram…
  • Fertig ist die Top-TV-Show!
Ich habe nicht den Eindruck, daß hier ein echter Hit geboren wurde. Übrigens: die Sache mit dem geheimen Regierungsplan – hier: Threshold – und der Gruppe von spezialisierten Wissenschaftlern zur Untersuchung eines Zwischenfalls mit Außerirdischen, das gab’s schon mal! In Michael Crichtons Roman „Die Gedanken des Bösen“, lesenswertes Buch, grottenschlecht verfilmt mit Dustin Hoffman und Sharon Stone…
Und Trekkies, die wegen Spiner einschalteten, wurden zumindest in der ersten Folge gleich enttäuscht: zwar gab es eine Anspielung auf die Klingonen, doch darauf reagierte Dr. Fenway in keiner Weise, leider. Wenigstens ein kleines Lächeln hätte uns gefreut…

 

 

Update: Folge 2 – Yep. Durchschnitt. Mit einem Faible für Fabrikanlagen und Maschinenräume. Aber sonst…