ISBN-10? ISBN-13?

ISBN-10? ISBN-13?Mal so zwischendurch, weil ich als Buchhändler immer mal wieder danach gefragt werde:
Seit dem 1.1.2007 erfolgt weltweit die Umstellung der bisherigen 10-stelligen ISBN (ISBN-10) auf die neue 13-stellige ISBN (ISBN-13). Damit sieht die ISBN dann wie ein EAN-Code aus, vorne mit „978“ (auch möglich, aber noch nicht verwendet: „979“) als „Ländercode“ – das ist Buchland!
In der Umstellungsphase sind auf vielen Büchern noch beide ISBN abgedruckt, die sich nur in der vorangestellten (oder eben nicht) „978“ und in der letzten Stelle, der Prüfziffer, unterscheiden. Gegenwärtig (März 2008) kommt man mit der ISBN-10 noch immer wunderbar zurecht, als Buchkunde reicht es also völlig, sich diese zu notieren. Tatsächlich funktionieren manche Biographien nicht ganz sicher mit der ISBN-13…
Und: ISBN bedeutet International Standard Booknumber (oder Internationale Standard Buchnummer) – und das bedeutet, daß „ISBN-Nummer“ Blödsinn ist. „ISB-Nummer“ geht, oder halt „ISBN“!

2 Gedanken zu “ISBN-10? ISBN-13?”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.