Crayon Physics Deluxe

Screenshot
Screenshot

Wenn Sie ein Computerspiel suchen, das richtig Spass macht, Grips erfordert und sogar für Kinder geeignet ist, gibt es nicht viel Auswahl. „Crayon Physics Deluxe“ von Kloonigames bietet das alles & noch mehr…
Ziel des Spiels ist es, einen kleinen Kreis zu einem kleinen Stern zu bekommen. Die Idee ist so einfach wie genial: auf einem Blatt Papier malen Sie mit einem Bleistift Formen, die so entstehenden Objekte verhalten sich physikalisch korrekt! Das heisst, Felsen fallen nach unten, Gegenstände rutschen schiefe Ebenen hinunter, Wippen & Katapulte funktionieren „wie in echt“. Meistens gibt es einfache Lösungen für die vorgegebenen Probleme – viel mehr Spass macht es aber, komplizierte Lösungen auszutüfteln. Mit Rampen und Seilzügen, Gegengewichten und Scharnieren. All das kann man nämlich machen – jedenfalls in der Vollversion, die man für 19,95 US-Dollar herunterladen kann.

Die kostenlose Demo kommt leider ohne die Möglichkeit Seile zu benutzen, ist damit doch sehr eingeschränkt. Gibt aber trotzdem einen schönen Einblick in das Spiel.

„Crayon Physics Deluxe“ läuft bisher nur unter Windows – werde es mal mit Linux und einer Windows-Virtual-Box testen…


Video: TeamCactusProduction

2 Gedanken zu “Crayon Physics Deluxe”

  1. hape hat uns neulich ein tolles spiel für die wii mitgebracht: gravitiy
    das geht ungefähr in die richtung. es gibt ein kugel, sozusagen als impulsgeber, und einen buzzer, der getroffen werden muss, um das level zu beenden. als handwerkszeug gibts verschiedene utensilien, wie z.b. balken, andere kugeln, schiefe ebenen etc. mit denen etwas gebaut werden muß, das eine berührung des buzzers ermöglicht. da haben wir uns jetzt das karnevalswe über die zähne ausgebissen, wirklich klasse!
    ähnliches gabs auch mal für den pc, dort nannte es sich „crazy machines“😀

  2. „Crazy Machines“ kenne ich auch – aber das wirklich verblüffende an diesem Spiel hier ist, dass es keine vorgefertigten Teile gibt. Alles wird vom Spieler selbst gemalt, damit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Man kann sehr einfache Dinge – wie Kugeln oder Quadrate – zeichnen, aber auch komplexe Formen, z.B. etwas wie ein Katapult – auf der einen Seite eine Aufnahmevorrichtung für die Kugel, in der Mitte drehbar gelagert, das andere Ende mit einem Gewicht beschweren. Schon geht’s rund! Ganz toll!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.